19.09.2017

Das Durlach Center Karlsruhe präsentiert aktuelle Trends

Ein roter Faden zieht sich durch die neue Mode.

So rot wie der Himmel an einem Dezembermorgen bei Sonnenaufgang, so gelb wie die letzten fallenden Blätter, so grau wie ein nebliger Novembertag… bei der neuen Herbst- und Wintermode muss man eben nicht (nur) Schwarz sehen. Rot spielt die Hauptrolle in der kommenden kühlen Jahreszeit, viele schöne Farben sind das Rezept gegen eintönige Tristesse an kalten Tagen. Zum Herbstbeginn präsentieren die Fachgeschäfte im Durlach Center Karlsruhe eine Palette neuer Trends. Ab sofort kehrt hier der Modeherbst ein.


Appetit auf die neue Mode? Sie kommt schmackhaft daher, zum Beispiel mit Butter(um) und Toast! So heißen zwei der Trendfarben, die Herbst und Winter zu einem kleinen Genuss werden lassen könnten. Und weil diese beiden Vertreter der Braun-Familie und das mit ihnen verwandte Camel auf die Dauer recht eintönig wirken könnten, zieht sich bis zum Frühling ein kräftiger roter Faden durch das Modegeschehen. Das renommierte Pantone Farbinstitut sieht für die kommenden Monate die Rot-Nuancen „Flame Scarlet" und „Grenadine" in einer Hauptrolle. Zwischen Rot, Orange und Rosa angesiedelt ist „Copper Tan", ein warmes Orange bietet „Autumn Maple“, weiter geht es auf der Skala mit Bordeaux (Tawny Port) und „Royal Lilac" als Favoriten. Rosa rauscht in der Version von „Primrose Pink" und „Ballet Slipper" aus dem Sommer in den Winter hinüber, die Blautöne „Blue Bell", „Marina" und das dunkle „Navy Peony“ oder das immer wieder beliebte Petrol blasen Trübsal direkt weg. Nicht fehlen dürfen Naturtöne wie „Otter“, ein Braungrün, oder die „leckeren“ Gelbgrün-Varianten „Golden Olive" und „Golden Lime" oder „Lemon Curry“. Zum coolen Outfit passen aber auch Grau „Neutral Gray" und Schwarz.


Neben solchen Farbleckerbissen sorgt Metallic erneut für Glanz und interessante Kontraste. Wer up to date sein möchte, darf gern auch kleinkariert sein: bei den neuen Kreationen für alle Altersklassen sind Karos ein absolutes Muss. Cord und Samt erleben wieder einmal eine Renaissance und lassen sich mit Military-Optiken, Rüschen und Gerafftem raffiniert kombinieren. Denim, der Stoff, aus dem alle Jeansträume geschneidert sind, steht ebenso im Mittelpunkt für Hosen, Röcke, Blusen und Jacken wie Fransen aus verschiedenen Materialien oder die besondere „Dandy“ Eleganz beim Hosenanzug. Auch Schulterpolster und Puffärmel erleben ein Comeback. Grob Gestricktes im riesigen „Oversized“ Format oder bestickte Oberteile sind ein Hit, vor allem zu Midi-Plisseeröcken oder ausgewaschenen Jeans im Destroyed Look mit großen Löchern. Folklore lässt ebenso trübe Herbststimmung vergessen wie Rosa - diese beiden Trends des Sommers 2017 sollen nach dem Willen der Modekreativen noch eine Weile erhalten bleiben und eignen sich perfekt zum Kombinieren. Angesagt sind für die kommenden Monate auch kuschelige Daunen-Steppjacken und –Westen, bei denen eine Kapuze nicht fehlen darf. Während hier eine figurnahe Silhouette Standard ist, geben Mäntel aus Wollstoffen in üppigen Schnitten gewissermaßen einen breiten Bewegungsspielraum. Warm, sportlich und praktisch nach wie vor Parkas, die mit ihrem (Kunst-)Fell- oder Steppfutter mollig wärmen. Blusen zeigen sich aufwändig dekoriert mit Stickereien, Perlen oder angerüschten Ärmeln, bei den Hosen sind taillenhoch geschnittene schmale Versionen ebenso „in“ wie weite Beinkleider oder dem Smoking abgeschaute Varianten mit breiten Satinstreifen an den Seiten.


Gut zu Fuß mit Samt und Strass
Gut zu Fuß durch den Winter kommen Fashion Fans nach wie vor mit Sneakern, aber auch Cowboystiefel, derbe Boots mit dicken Profilsohlen oder elegante Overknees runden textile Trends ab. Groß im Kommen sind Schuhe aus Stoffen wie Samt, auch hier fehlen selten auffällige Applikationen. Plateausohlen sind ebenso beliebt wie flache Niveaus, elegante Pumps (und mancher Stiefel) haben wieder eine ausgeprägte Spitze, Strass, Nieten und andere Metallverzierungen sind nach wie vor ein Muss.
Die Männer können es lässig angehen mit Outfits aus coolen T- und Sweatshirts mit trendigen  Hemden, aussagestarkem Strick, kernigen Sakkos, funktionellen Jacken und maskulinen Lederjacken. Wenn es auf Adventure Tour geht, so ein Trend, dürfen Parkas mit Fellkapuze nicht fehlen, ebenso leichte  V-Ausschnitt-Pullis  und kräftige Boots.
Ob Rot oder Rosa, eng oder weit, lang oder kurz, längst ist erlaubt, was persönlich am besten gefällt und Appetit auf Mode und Mehr macht. Die Fachgeschäfte im Durlach Center Karlsruhe sind jedenfalls bestens vorbereitet, um die coole neue Kleidung mit ihren Accessoires ins rechte Licht zu rücken und mit freundlicher Beratung zur Seite zu stehen.